Partnerschaft mit dem HBC Clermont Salagou

Ein Jahr nach dem offiziellen Beginn der Städtepartnerschaft (auf Französisch „Jumelage“ -ausgesprochen „Schüümelaasch“) der Gemeinde Gauting mit der südfranzösischen Kommune Clermont l’Hérault im Jahr 1973 beschlossen auch die Gautinger Handballer, damals noch als Abteilung beim TSV Gauting angegliedert, Kontakt mit den Handballern aus der Partnerstadt aufzunehmen. Schon bald erfolgte eine Einladung und die Gautinger machten sich zum ersten Mal auf den ca. 1.200 km weiten Weg nach Südfrankreich. Die Begeisterung über die Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Franzosen war groß und der Beginn einer einzigartigen Freundschaft war geschaffen.

Seitdem besuchen sich die Handballer beider Gemeinden in fast jährlichem Abstand gegenseitig, jeweils für 3 – 4 Tage. Für die Treffen wird ein sehr dichtes Programm aufgestellt. Neben den sportlichen Wettkämpfen stehen dabei die gemeinsamen Feste im Mittelpunkt. Auch die Kultur darf nicht fehlen, schließlich will jeder dem anderen zeigen, was die Region zu bieten hat. Die Unterbringung erfolgt immer in Familien. Die Verständigung klappt immer, sei es mit dem bisschen Französisch, was man vielleicht in der Schule gelernt hat, Englisch oder einfach mit „Händ und Fiass“. Besonders wichtig ist den Verantwortlichen auch immer die Einbeziehung der Jugend, so sind auch diese bei den Treffen mit Begeisterung dabei. Viele private Freundschaften sind entstanden, so dass auch über die offiziellen Termine hinaus viel Kontakt besteht.

Im letzten Jahr durften wir das 40 jährige Jubiläum der Partnerschaft in Clermont l’Hérault feiern. Anfang Mai erfolgt der nächste Gegenbesuch unserer Freunde, auf den wir uns schon wieder alle sehr freuen. Das Organisationsteam unter der Leitung von Stefan Wicklmayr steckt schon wieder mitten in den Planungen.